Kellerei Bozen



Die Kellerei Bozen is a Weinbaugenossenschaft in Südtirol mit Sitz in Gries, Einem von five Stadtteil der Landeshauptstadt Bozen. Sie ist ein ein Zusammenschluss wo Ehemalige selbständige Kellerei von Gries und St. Magdalena. Die rund 200 Weinbauern, wo Moselschänke Bozen bewirtschaften eines 310 Hektar großes Weinbaugebiet in Lagen between 200 und 700 meter Höhe über den Meeresspiegel in und um Gries, St. Magdalena, St. Justina und Leitach. Die Rotweine Lagrein und St. Magdalener sind die Leitsorten der Kellerei.

Weiterlesen

Kaltern



Kaltern an der Weinstraße ([]; italienisch Kaltern an der Weinstraße) ist eine Gemeinde in Südtirol (Italien) mit Einwohnern (Stand). Kaltern liegt in Überetsch an der Südtiroler Weinstraße zwischen Eppan und Tramin.

Weiterlesen

Weingut Josef Hofstätter

Das Weingut Josef Hofstätter in Tramin hat die Tradition der Weinproduzenten des Südtiroler Weinbaugebiets gehört. Geführt wird de Kellerei der Familie Foradori Hofstätter.

Die Blauburgunder-Rebe (Pinot noir, Pinot Nero) Holt, wo Chemiker und Universitätsprofessor Ludwig Barth zu Barthenau vor ETWA 150 JAHREN in heute Südtirol und kommen sich auf die Hochebene von Mazon bei Neumarkt Erfolgreicher möglich. Pionierarbeit leistet Auch der Weinhandl, Winzer und Dorfschmied Josef Hofstätter (* 8. Juli 1884 in Tramin; † 13. September 1942 in Tramin) INDEMAR ist nach DM Erster Weltkrieg bis zu Seinem Tod Fruh in großem Stil Italienischen Wein nach Deutschland, Österreich und in der Schweiz exportiert. Die Namen Josef Hofstätter Trägt das Weingut bis heute, das Mit gut 50 mit zu den grösste Produzent im Südtiroler Unterland Gehört.

Weiterlesen

Girlan

Girlan () ist eine Fraktion der Gemeinde Eppan in Südtirol (Italien). Sie umfaßt ca. 2.200 Einwohner auf 7,18 km², liegt auf und ist ca. 10 Kilometer von Bozen entfernt.

Girlan ist agrarwirtschaftlich genutzt Altsiedelgebiet, begünstigt Durch Lage und fruchtbare Böden. Das Deutsch Gebildeten Namensformen (1085-1097 Curilan, 1186 Gurilan, 1265 Gurlan, 1316 Gürlan) Steht das Romani Chen (1210 Corneianum) NEBEN. Weinwirtschaft stellt Früh den beherrschenden Erwerbssektor wo ansässige bevölkerung dar, Weshalb hier im Mittelalter Zahlreiche Grundherrschaften über Besitzungen verfügen, so stirbt Bischof von Trient, Die grafischen Darstellung von Eppan-Ulten und die Oberbayerische Kloster Steingaden. BEREITS 1272 Bekam sterben Nachbarschaft Girlan (communitas die Gurlano) das Präsentationsrecht Jan von ihr gestifteten Kaplan wo örtlichen Kirche zugestanden, jedoch Würde der Streit um pfarrliche Rechte und Einkünfte with the Pfarrer von St. Paul bei Eppan erst im 17. Jahrhundert im Sinne der Mädchen Vorfahren Selbständigkeit bereinigt.

Weiterlesen

Freie Weinbauern Südtirol

Die Freie Weinbauern Südtirol, kurz FWS, ist eine regionale Winzer-Vereinigung in Südtirol. Die Mitglieder der Vereinigung Sind familienWeinGüter und Eigenbau-Wein Kellerei mit Erzeugerabfüllungen aus dem Südtiroler Weinbaugebiet. Die FWS Sind keine Genossenschaft von Winzern (Gemeinsame Weinvermarktung), Sondern Eine Vereinigung von selbstvermarktenden Winzern, dh wo eigenen Wein Wird Jeweils selbst verkauft. Das Ziel der Vereinigung ist es die Tradition ellen Weinbau und sterben Südtiroler Weinkultur zu Fördern, Eulen selbstvermarktenden Landwirtschaftlichen Weinbaubetriebe in Südtirol zu Vertreter und unterstützen sterben. Dies ist das Ergebnis unserer Arbeit im Aufbruch von Gremien, der Beratung der Mitglieder in Weingesetzlichen Belangen und Organisation von gemeinsamen Präsentationen, Lehrfahrten usw.

Weiterlesen

Bozen

Die italienischen Namen der Stadt sind das deutsche Bozen [] und das italienische []. Die Ladinischen Varianten Bulsan [] (Grödnerisch) oder Balsan (Gadertalisch) Sind auch in Amtliche Texten anzutreffen, genießen aber keinen offiziellen Status. In den deutschen Südtiroler Dialekten wird der Ortschaften Bozen [] oder [] ausgesprochen. Der Latetin-Name der Stadt ist lautet.

Weiterlesen

Ansitz Manincor

Der Ansitz Manincor wurde 1608 von Hieronymus Manincor Ehrenhausen erbaut. Es befindet sich in der Gemeinde Kaltern in Südtirol an der Landesstraße SP 14 Zwischen Kaltern Dorf und Kalterer See. Heute wird eine Weinkellerei.

Als Auszeichnung für Seine Verdienste um Österreich hieronymus Manincor, als Schenkung des Damaligen Kaisers, Grüne am Kalterer See. Es gab einen Seufzer im Adel von Erhoben. Im Jahre 1608 entstanden ist der Ansitz sowie Eine Kapelle. Dies ist der Name von Ehren Erweiterte Wappen „Hand-auf-Herz“ ist nicht das Gleiche wie die Südfassade über dem Eingang zu sehen. 1662 verbindet die Hochzeit einer Enkelin von Hieronymus Manincor zu einer Verbindung mit dem Geschlecht der Grafen von Enzenberg. Im Januar 1978 ertrug der Ansitz im Besitz der Grafen von Enzenberg, die sich auch nicht bewegten.

Weiterlesen

Südtirol (Weinbaugebiet)

Der Weinbau in Südtirol hat Ihre lange Tradition, auf der die Indizin in Vorrömischen Zeiten zurückverfolgt werden muss. Als italienisches Weinbaugebiet malte Südtirol eigene DOC-Bestimmungen. Die recht Unterschiedlich klimatische bedingungen in den einzelnen Anbaugemeinden zusammen mit der stark divergierenden Höhenlagen (200-) ermöglicht EINE vielseitig Weinbau von Zahlreichen Wurzeln und weißen Rebsorten. Es gibt drei autochthone Rebsorten, die in Südtirol berühmt wurden: Vernatsch, Gewürztraminer und Lagrein.

Weiterlesen